Mit Telemarketing zur perfekten Social Selling Strategie

Die Erfahrung zeigt – Unternehmen, die die sozialen Business-Netzwerke LinkedIn und Xing für ihre Neukundenakquise nutzen, sind erfolgreicher als andere. Die wachsende Bedeutung des Social Sellings hat jedoch nicht zur Folge, dass die telefonische Kaltakquise an Wichtigkeit einbüßt. Vielmehr erweist es sich als sehr effektive Verkaufsstrategie, das Vertrauen zu neuen Interessenten zunächst über die sozialen Medien aufzubauen und es später im persönlichen Gespräch am Telefon weiterzuentwickeln.

 

Telemarketing und Social Selling

1. Wie Sie in Ihrem Unternehmen vom Social Selling profitieren

2. Die Social Media Präsenz - der Ausgangspunkt Ihres Erfolgs im Social Selling

3. Vom Social Listening zum Social Selling

4. Hochwertige Inhalte und Interaktionen für eine größere Reichweite

5. Mit Telesales und Social Selling zum Erfolg

 

1. Wie Sie in Ihrem Unternehmen vom Social Selling profitieren

Sie präsentieren das eigene Unternehmen bestmöglich, positionieren sich selbst als Experten und gewinnen das Vertrauen potenzieller Neukunden ohne große Aufwände. Wenn Unternehmen in der Neukundenakquise auf das Social Selling setzen, zahlt sich dies für sie auf vielfältige Weise aus. So bieten die sozialen Business-Netzwerke Unternehmen nicht nur eine Plattform, um ihre Produkte und Dienstleistungen den Profilbesuchern vorzustellen. Die sozialen Netzwerke ermöglichen es ihnen zugleich, selbst auf die Suche nach ihren zukünftigen Interessenten zu gehen und sie auf sich aufmerksam zu machen.

Welche Strategie Sie beim Social Selling Ihrer Produkte und Dienstleistungen verfolgen sollten, veranschaulicht dieser Beitrag anhand des sozialen Business-Netzwerks LinkedIn.

2. Die Social Media Präsenz – der Ausgangspunkt Ihres Erfolgs im Social Selling 

Bevor Sie mithilfe des Social Sellings neue Kunden für Ihre Produkte und Dienstleistungen ausfindig machen, sollten Sie zunächst sicherstellen, dass Sie auf LinkedIn das meiste aus Ihrem Unternehmensprofil und persönlichen Profil herausholen. Bevor potenzielle Neukunden ein Geschäft mit Ihrem Unternehmen abschließen, werden Sie sich schließlich erst einmal auf Ihrer Unternehmenswebsite und Ihren Social Media Profilen über Ihre Produkte und Leistungen informieren.

Wenn Sie diese Tipps und Tricks in Ihrem Unternehmensprofil auf LinkedIn in die Tat umsetzen, werden Sie Ihre Interessenten von Ihren Produkten und Dienstleistungen einfach ĂĽberzeugen:

  1. Tagline und Unternehmensbeschreibung – präsentieren Sie die Kernkompetenzen Ihres Unternehmens anschaulich und einprägsam.
  2. Logo und Coverbild – fügen Sie Ihr Unternehmenslogo ein und wählen Sie das Coverbild sorgfältig aus.
  3. Neue Inhalte – aktualisieren Sie Ihr Profil regelmäßig, beispielsweise mit den aktuellen Beiträgen aus Ihrem Blog.
  4. Standort, Hashtags, angepasster Button mit Call-to-Action – geben Sie in Ihrem Profil all diese Informationen an, denn sie erhöhen Ihre Sichtbarkeit.

Da die meisten Ihrer Kontakte es vorziehen werden, sich mit einem Menschen anstatt eines Unternehmens zu vernetzen, sollten Sie sich über LinkedIn außerdem einen Personal Brand aufbauen. Um Ihr persönliches Profil auf LinkedIn zu optimieren, gilt es, die folgenden Tipps und Tricks berücksichtigen:

  1. Ihr Profil-Bild und Ihr Hintergrundbild sollten einen professionellen Eindruck erwecken.
  2. Ihr Profil-Slogan und ihre Zusammenfassung sollten Ihre Profilbesucher kurz und knapp darüber informieren, was Sie tun und was Sie können.
  3. Ihre Berufserfahrung, Kenntnisse und Empfehlungen mĂĽssen stets auf dem aktuellen Stand sein.

Wenn Sie diese grundlegenden Tipps berĂĽcksichtigen, stehen die Chancen gut, dass die ersten potenziellen Neukunden ganz von sich aus Interesse an Ihren Produkten und Dienstleistungen anmelden.

3. Vom Social Listening zum Social Selling

Um das Potenzial von LinkedIn als sozialem Business-Netzwerke komplett auszuschöpfen, sollten Sie jedoch auch selbst damit beginnen, zukünftige Interessenten auf Ihre Produkte und Dienstleistungen aufmerksam zu machen. Dies kann Ihnen – beispielsweise mit dem LinkedIn Sales Navigator – einfach gelingen. Identifizieren Sie mithilfe des Tools über die erweiterte Suchfunktion gezielt Unternehmen und Zielpersonen, die zu Ihren potenziellen Neukunden werden könnten. Sobald Sie die Ansprechpartner als Leads markiert haben, wird der LinkedIn Sales Navigator Sie in Zukunft vertraulich über die Updates informieren, die Ihre Interessenten auf LinkedIn posten. Wenn Sie diese Updates bei Ihrem Social Listenings konsequent verfolgen – und wenn möglich auch schon beantworten –, werden Sie schnell herausfinden, mit welchen Themen und Problemstellungen Ihre Wunschkunden sich beschäftigen. Auf diese Weise verschaffen Sie sich mithilfe des Social Listenings die Grundlage für Ihren Erfolg im Social Selling.

4. Hochwertige Inhalte und Interaktionen für eine größere Reichweite

Sie haben im Social Listening genügend Informationen über Ihre potenziellen Interessenten gesammelt – das eigentliche Social Selling kann beginnen. Hierbei sollten Sie möglichst zweigleisig fahren. Verbreiten Sie über LinkedIn einerseits regelmäßig fachliche Beiträge, die Ihren Lesern einen Mehrwert, wie zum Beispiel Lösungswege für ihre Herausforderungen, bieten.

Indem Sie in den Kommentaren zu verschiedenen fachlichen Beiträgen mit Ihren Wunschkunden diskutieren, sollten Sie die Möglichkeiten des Social Sellings zusätzlich weiter ausschöpfen. Sobald einer Ihrer Interessenten eine Frage zu einem Thema stellt, mit dem Sie sich gut auskennen, antworten Sie ihm und geben – wenn möglich – einen wertvollen Ratschlag. Nun können Sie mit ziemlicher Sicherheit davon ausgehen, dass der Interessent Sie und Ihr Unternehmen gut in Erinnerung behalten und sich mit Ihnen vernetzen wird. So schaffen Sie Sichtbarkeit für Ihr Unternehmen, werden zum potenziellen Kontakt Ihrer Zielkunden, erhöhen Ihre Reputation als Spezialist und werden nach und nach immer mehr wertvolle Geschäftskontakte knüpfen können.

5. Mit Telesales und Social Selling zum Erfolg

Obwohl auch alleiniges Social Selling bereits eine sehr erfolgreiche Methode in der Neukundenakquise ist, lässt sich der Effekt des Social Sellings noch merklich steigern, wenn Sie es mit einem Telesales-Projekt kombinieren. Denn sobald Sie über die sozialen Business-Netzwerke einmal mit einem potenziellen Interessenten in Kontakt gestanden haben, können Sie dies als Aufhänger nutzen, um ihn im Telesales erneut zu kontaktieren. Dass Sie sich auf Ihren Austausch in den sozialen Medien beziehen können, verschafft Ihnen – verglichen mit einem komplett kalten Anruf – einen beträchtlichen Vertrauensvorschuss. Es wird Ihnen um einiges leichter fallen, Ihren Gesprächspartner im persönlichen Gespräch von Ihren Produkten und Dienstleistungen zu überzeugen.

 

Wollen auch Sie Ihre Sales Pipeline mithilfe des Social Sellings neu befüllen? Rufen Sie mich an – ich berate Sie gerne!

Starten Sie die Space X Rakete im Vertrieb!

Unser kostenloser SpaceX-E-Mail-Ratgeber unterstützt Sie dabei, neue Interessenten auf verschiedenen Wegen zuverlässig aufzuspüren. Von Telemarketing bis Social Selling zeigen wir Ihnen an acht Tagen in Folge, wie Sie für Ihr Unternehmen aus dem Universum des Sales das meiste herausholen.

Daniel van Lierop

Geschäftsführender Gesellschafter

Experte für Sales Qualified Leads (SQL) Telesales & Sales Automation Prozesse für “Quick WIN” Erfolge und nachhaltige Business Leads

Jetzt anfragen