Neukundengewinnung B2B fĂŒr höheren Vertriebserfolg

Warum die Neukundengewinnung B2B so wichtig ist

Viele Unternehmen investieren einen Großteil ihrer Vertriebsarbeit in die Bestandskundenbetreuung und vernachlĂ€ssigen dabei die kontinuierliche Neukundengewinnung. Unternehmen verlieren so jĂ€hrlich etwa fĂŒnfzehn Prozent ihrer Kunden. Zudem fĂŒhrt die inkonsequente Neukundengewinnung dazu, dass Unternehmen sich sehr stark auf ihre Großkunden konzentrieren. Die klassische Umsatzpyramide sieht nicht von ungefĂ€hr so aus, dass circa zehn Prozent der Kunden eines Unternehmens fĂŒr neunzig Prozent des Umsatzes verantwortlich sind. Die Risiken, die sich aus einer derartigen AbhĂ€ngigkeit ergeben, liegen auf der Hand.

In diesem Beitrag erfahren Sie, wie Sie mithilfe der Neukundengewinnung potenzielle Interessenten einfach gewinnen und so einen soliden Kundenstamm fĂŒr Ihr Unternehmen aufbauen.

Starten Sie die Space X Rakete im Vertrieb!

Unser kostenloser SpaceX-E-Mail-Ratgeber unterstĂŒtzt Sie dabei, neue Interessenten auf verschiedenen Wegen zuverlĂ€ssig aufzuspĂŒren. Von Telemarketing bis Social Selling zeigen wir Ihnen an acht Tagen in Folge, wie Sie fĂŒr Ihr Unternehmen aus dem Universum des Sales das meiste herausholen.

Neukundengewinnung B2B mit Kaltakquise meistern

Die Kaltakquise ist immer noch eine sehr effektive Form der Neukundengewinnung. Bei keiner anderen Marketing- oder Sales-Maßnahme bietet sich so einfach die Möglichkeit, ein persönliches GesprĂ€ch mit einem potenziellen Neukunden zu fĂŒhren.  Viele Unternehmen scheuen die Kaltakquise jedoch und betrachten sie als „veraltete Vertriebsmethode“, die geringe Erfolgschancen verspricht. Ein Irrglaube, der – wie die Erfahrung einer jeden Telemarketing-Agentur zeigt – nicht im Geringsten zutrifft.

Diesen Fehler sollten Sie in der Neukundengewinnung B2B nicht machen

Der Irrglaube, die Kaltakquise als „veraltete Vertriebsmethode“ in der Neukundengewinnung zu bezeichnen, resultiert in der Regel aus dem falschen Setup der Kaltakquise. Unternehmen behandeln diese hĂ€ufig stiefmĂŒtterlich  und setzen interne Mitarbeiter ein, die der Aufgabe einer professionellen Neukundenansprache nicht mĂ€chtig sind. Die Qualifikation fehlt oder die Motivation fĂŒr tĂ€gliche Telefonate mit Neukunden tendiert gegen null.  

Wenn Vertriebskampagnen geplant werden, stellen die internen Mitarbeiter  wahllos Listen zusammen, die die Mitarbeiter dann ohne eine vernĂŒnftige Voranalyse anrufen. Ob die zu erreichenden Unternehmen Potenzial mitbringen oder ob die Chance auf einen Erfolg vielversprechend sind, bedenken sie dabei nicht. Stattdessen selektieren sie die Adressen neuer Kunden vor Kampagnenbeginn nach BauchgefĂŒhl.  Nach wenigen Wochen blicken sie auf Erfolgsquoten von 1-2% zurĂŒck und bewerten die Aktion als erfolglos. Die Motivation der eingesetzten Mitarbeiter sinkt weiter und die Direktansprache per Telefon ist gescheitert. Damit die Resultate in der Neukundengewinnung B2B steigen, gilt es einige wichtige Dinge zu beachten.

Die richtige Zielkundenanalyse zur Neukundengewinnung im B2B

Die zu erreichende Zielgruppe sollten Vertriebsmitarbeiter vor der eigentlichen Neukundengewinnung genau analysieren. Nur so lassen sich Streuverluste und Kosten vermeiden und die Erfolgschancen erhöhen. Unternehmen sollten einer Kampagne zur Neukundengewinnung folgende Fragen zugrunde legen:

  1. In welcher Branche befindet sich mein Zielkunde?
  2. In welcher UnternehmensgrĂ¶ĂŸe bewegt sich mein Neukunde?
  3. Welche Voraussetzungen, z.B. IT-Infrastruktur, muss der Neukunde erfĂŒllen, damit meine Lösungen darauf aufbauen können?
  4. Ist der Neukunde in einer Konzernstruktur?
  5. Produziert mein Zielkunde am Standort?
  6. 


Um in der Neukundengewinnung erfolgreich zu sein, kann es auf jede einzelne dieser Fragen ankommen. Wenn Sie ein Add-On fĂŒr SAP anbieten, so kann beispielsweise der Einsatz bestimmter SAP Module von ausschlaggebender Bedeutung in der Neukundenansprache sein. FĂŒr Lösungen zur Verbesserung der Produktionsprozesse kann relevant sein, an welchen Standorten sich die Produktion befindet.

Damit Vertriebsaktionen nicht im Sande verlaufen, ist es wichtig, den Zielmarkt nicht mit einer „Gießkannen“-Strategie anzusprechen. Vielmehr ist es essentiell, dass Unternehmen ihre relevanten Kundengruppen mit Kampagnen ansprechen, die speziell auf diese zugeschnitten sind.

10 Jahre Auswertung B2B Vertriebsprojekte

Leadgenerierung kurzfristig oder langfristig?

Branchen der Auswertung:

  • 70% Industriekunden
  • 28% IT Kunden (Software, Hardware & Services) sowie
  • 2% weitere Branchenzugehörigkeit

Die Ergebnisse aus 10 Jahren sprechen fĂŒr sich!

  • 252% mehr Leads
  • 131% mehr Termine
  • Kosten bis zu 72% reduzieren

Die richtige Strategie fĂŒr erfolgreiche Neukundengewinnung B2B

Damit die Neukundengewinnung im GeschÀftskunden-Umfeld erfolgreich sein kann, sollte die Vertriebs- oder GeschÀftsleitung eine strategische Entscheidung umsetzen. Diese besteht darin, die Neukundengewinnung auf professionelle Beine zu stellen und nachhaltig umzusetzenSoll ein Inhouse Neukunden Team aufgebaut werden oder bindet man einen professionellen externen Dienstleister in den Vertriebsprozess mit ein?

In beiden FĂ€llen gilt es zu berĂŒcksichtigen, dass die neue Vertriebsausrichtung zur Neukundengewinnung mittel- bis langfristig verfolgt wird. Davon auszugehen, dass sich Erfolge nach wenigen Wochen einstellen, wĂ€re vermessen. Vielmehr ist anzunehmen, dass es mindestens sechs Monate Aufbauarbeit erfordern wird, erste nachhaltige Erfolge zu verzeichnen. Hierzu haben wir bei eine Analyse angestellt, die alle Vertriebskampagnen zur Neukundengewinnung B2B der vergangenen 10 Jahre auswertet. In der Studie zeigte sich, dass Ergebnisse aus langfristigen Vertriebsprojekten um bis zu 250% erfolgreicher verlaufen sind als kurzfristige Vertriebskampagnen, die sich auf wenige Wochen beschrĂ€nkten.

Der Aufbau interner Teams Zeit, Know-how, Betreuung und ein professionelles ITSetup. FĂŒr Unternehmen lohnt es sich daher in jedem Fall, einen externen Dienstleister mit der Neukundengewinnung zu beauftragen. Dessen fachlich und vertrieblich ausgebildete Mitarbeiter bringen einen Großteil der notwendigen Kompetenz mit und können nach kurzer Einlernphase unmittelbar mit der Neukundengewinnung beginnen.  Ăœber Vorteile und Nachteile interner der externen UnterstĂŒtzung in der Neukundengewinnung können Sie sich hier informieren.

 

Neukundengewinnung B2B - Terminierung oder Leadgenerierung?

ZunĂ€chst gilt es, die richtige Strategie fĂŒr die Neukundengewinnung zu finden. Dabei haben Sie die Wahl zwischen zwei VertriebsansĂ€tzen:

In der Neukundengewinnung mit sehr langen Sales-Zyklen oder hohen Investitionen lohnt es sich oftmals, die Termine fĂŒr die Vertriebsmitarbeiter im Vorfeld professionell vereinbaren zu lassen. Die Vertriebstermine werden als „TĂŒröffner“ mit dem potenziellen Neukunden vereinbart, um sich frĂŒh im Entscheidungsprozess positionieren zu können.

Leadgenerierungen zur Identifizierung von Interessenten mit konkretem Kaufinteresse eignen sich oftmals fĂŒr Produkte oder Leistungen mit kĂŒrzerem Sales Zyklus und niedrigen Investitionen.

Die Terminierung von Vertriebsmitarbeitern und die Leadgenerierung haben im Vertrieb beide ihre Daseinsberechtigung. FĂŒr welche von beiden eine Vertriebsabteilung sich entscheidet, hĂ€ngt von Faktoren wie dem Investitionsumfang, der UnternehmensgrĂ¶ĂŸe, den Sales-Zyklen und der KomplexitĂ€t des Projekts ab.

Welche Buyer Persona ist fĂŒr meine Neukundengewinnung im B2B relevant?

Maßgeblich relevant sind in der Neukundengewinnung die anzusprechenden Zielpersonen, auch Buyer Personas genannt. Befasst sich vorrangig die GeschĂ€ftsleitung mit meinen Leistungen, ist der IT-eiter der Entscheider oder ist der Produktionsleiter die SchlĂŒsselfigur im Unternehmen? Dies gilt es im Vorfeld der Neukundengewinnung genau zu analysieren.

GeschĂ€ftsfĂŒhrer sind nicht nur weniger gut erreichbar als Produktionsleiter, sondern  haben auch andere Interessen. Sie befassen sich beispielsweise damit, wie das Unternehmen strategisch ausgerichtet werden muss, wie eine solide Finanzplanung umgesetzt werden kann oder wie das Unternehmen die Effizienz erhöhen kann. Produktionsleiter hingegen sind dafĂŒr verantwortlich die Produktionsprozesse zu ĂŒberwachen, die QualitĂ€t in der Produktion der Produkte sicherzustellen oder eine niedrige Ausfallquote zu erzielen.

Aufgrund dieser unterschiedlichen Interessen ist eine individuelle Ansprache der Zielpersonen essentiell. Mit ihrer Hilfe lassen sich die Ergebnisse in der Neukundengewinnung B2B maßgeblich steigern. Mehr zu dem Thema erfahren Sie auf unserer Seite „Storytelling im Vertrieb“.

 

Moderne Methoden in der Neukundengewinnung B2B

Neben einer professionellen Kundenansprache in der Kaltakquise gibt es weitere spannende und erfolgversprechende Methoden in der Neukundengewinnung. Social Selling ist in aller Munde und kann als maßgeblicher Faktor in der Gewinnung neuer Kunden eingesetzt werden. Was vor zehn Jahren ĂŒber die PrĂ€senz in Printmedien oder Anzeigen in Zeitungen und Fachzeitschriften Unternehmen Aufmerksamkeit und Sichtbarkeit verschaffte, ist heute in die sozialen Medien verlagert. LinkedIn ist die momentan angesagteste Business Plattform und hat das Business Netzwerk XING bei Nutzerzahlen und AttraktivitĂ€t abgehĂ€ngt. Umso wichtiger ist es fĂŒr Unternehmen, sich in der Neukundengewinnung mit dem Business Netzwerk LinkedIn zu befassen, um neue Zielgruppen zu erreichen und Anfragen zu generieren.

Social Selling ist ein Zusammenspiel aus Positionierung als Spezialist auf seinem Gebiet, dem Aufbau eines Business Netzwerks und der Schaffung von Mehrwert fĂŒr seine Zielgruppe. Damit Social Selling als vielversprechende Methode zur Neukundengewinnung eingesetzt werden kann, sollten folgende Regeln beachtet werden:

  1. Unternehmensprofil in den Business Netzwerken positionieren
  2. Soziale Business Netzwerke wie LinkedIn als Vertriebsmethode fördern
  3. Relevanten Content fĂŒr die Zielgruppe erstellen
  4. Mehrwert fĂŒr die Zielgruppe anbieten
  5. Individuelle Postings jener Mitarbeiter fördern, die in der Neukundengewinnung Social Selling betreiben wollen
  6. Mit dem eigenen Netzwerk interagieren und sich so positionieren
  7. Den Neukunden in den Vordergrund stellen

Damit Social Selling ein vielversprechender und erfolgreicher Vertriebskanal wird, empfehlen wir ganz besonders den letzten Punkt zu beachten. Man beobachtet Unternehmen oder User sehr oft dabei, wie sie BeitrĂ€ge am eigenen Angebot an Produkten und Dienstleistungen ausrichten. Dies ist jedoch der erfolgloseste Weg, um zukĂŒnftige  Interessenten auf den sozialen Medien fĂŒr die eigenen Leistungen zu begeistern. Stellen Sie sich stattdessen folgende Fragen, um Social Selling als effektives Instrument in der Neukundengewinnung einzusetzen:

  1. In welcher Situation befindet sich mein GesprÀchspartner bzw. sein Unternehmen, wenn er nach meinen Lösungen sucht?
  2. Welchen Mehrwert kann ich meinem Zielkunden anbieten, damit er sich mit mir als Anbieter befasst?
  3. Welchen Nutzen hat mein Zielkunde von meinem Angebot?

In der Vertriebsansprache interessiert es heutzutage niemanden mehr, wie lange ein Unternehmen am Markt ist, welche Auszeichnungen es gewonnen hat oder ob es sich um ein Familienunternehmen handelt. Stattdessen begeistern Unternehmen ihre Zielgruppe mit der richtigen Sales Story (Storytelling im Vertrieb). In der Neukundengewinnung B2B sind die sozialen Medien fĂŒr Vertriebsabteilungen somit eine große Chance, die sie sich nicht entgehen lassen sollten.

Der gesunde Mix in der Neukundengewinnung B2B fĂŒr mehr Erfolg

Im Vetrieb ist das Social Selling eine aufstrebende Methode zur Neukundengewinnung. Der Unterschied zur Kaltakquise liegt darin, dass die Vertriebsmitarbeiter ihren Interessenten Informationen zur VerfĂŒgung stellen, die ihnen einen Mehrwert bieten. Sobald die Interessenten auf diese Weise „angewĂ€rmt“ sind, kommen sie selbst aktiv auf die Vertriebsabteilung zu.

Ein gesunder Mix aus Social Selling und Kaltakquise ist in der Neukundengewinnung B2B jedoch  maßgeblich entscheidend. Wer seine Neukunden auf den unterschiedlichsten KanĂ€len abholt und mit spannenden Themen versorgt,  wird sich ĂŒber hohe Erfolgsquoten in der Neukundengewinnung freuen dĂŒrfen – egal, ob am Telefon, per E-Mail oder in den sozialen Medien

Wenn es darum geht, neue Kunden zu gewinnen, steht die Kaltakquise dem Social Selling, einer gute E-Mail Automation, BlogbeitrĂ€gen und guten Ads Kampagnen in nichts nach. Ob in der Leadgenerierung, der Terminierung von Vertriebsmitarbeitern oder als einzelner Touch-Point am Ende eines digitalen Sales Funnels - am Ende steht das persönliche GesprĂ€ch mit einem Interessenten zur Neukundengewinnung. Wer vorne gewinnt, kann am Ende im GesprĂ€ch alles verlieren und wer vorne eine gute Ansprache wĂ€hlt, kann alle anderen Prozesse zur Neukundengewinnung maßgeblich positiv beeinflussen.

Nur auf einen Vertriebskanal in der Neukundengewinnung zu setzen ist wenig erfolgversprechend und bietet ein hohes Risiko. Umso wichtiger ist es, sich mit  einer ganzheitlichen Vertriebsstrategie zur Neukundengewinnung zu befassen.

Wie wir die Neukundengewinnung B2B unterstĂŒtzen

unterstĂŒtzt Unternehmen seit 10 Jahren in der professionellen Neukundengewinnung B2B. Wir setzen fokussiert auf das Telefon zur Neukundenansprache und erzielen dabei ĂŒberdurchschnittliche Quoten fĂŒr unsere Kunden aus der Industrie oder der IT Branche. Unsere effiziente Kombination aus  â€žmodernen“ und „veralteten“ Methoden haben wir auf die Anforderungen der heutigen Vertriebswelt perfekt zugeschnitten. .

Ob bei der Kaltakquise in der Kundenansprache, der Terminierung von Vertriebsmitarbeitern, der Leadgenerierung oder dem Aufbau und der DurchfĂŒhrung von modernen Social Selling Prozessen – am Ende unterstĂŒtzen wir unsere Kunden mit einer professionellen Kommunikation und generieren werthaltige Leads fĂŒr ihren Vertrieb.

Daniel van Lierop schwarz-weiß

Wie können wir auch Ihre Vertriebsmaßnahmen unterstĂŒtzen?

Lassen Sie uns in einem ersten Telefonat ĂŒber Ihre Möglichkeiten zur Umsatzsteigerung sprechen und evaluieren, wie genau wir Sie dabei unterstĂŒtzen können.

Ihr Daniel van Lierop
GrĂŒnder & GeschĂ€ftsfĂŒhrer

Telefon: +49 6203 4016150

Neuigkeiten der GmbH

In unserem Newsbereich halten wir Sie stets auf dem aktuellsten Stand rund um das Unternehmen und versorgen Sie mit den neuesten Informationen aus unserer Branche.

Jetzt anfragen